Rasseportrait: Der Belgische Schäferhund

| |

Der Belgische Schäferhund ist einer der vier Schäferhunde, die ihren Ursprung in Belgien haben. Er ist auch als Belgischer Groenendael (Grow-en-en-doll) oder Chien de Berger Belge bekannt. In einigen Ländern werden sie alle als eine Rasse angesehen. Der AKC erkennt drei der vier Rassen an, darunter auch den Belgischen Groenendael. Diese vier Rassen sind so eng miteinander verwandt, dass bei einem Wurf einige der Welpen einer der anderen drei Rassen ähnlicher sind als ihren Eltern.

Diese mittelgroße bis mittelgroße/große Rasse wiegt zwischen 55-75 Pfund und ist zwischen 21″ und 27″ groß. Er ist ein Arbeitshund und will eine Aufgabe haben. Ein gelangweilter Belgischer Groenendael findet einen Weg, sich die Zeit zu vertreiben, und bastelt sich sein eigenes Hundespielzeug. Deshalb ist es am besten, wenn du dafür sorgst, dass sie viel Beschäftigung haben.

Sollte dir der Artikel helfen, so würden wir uns sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst!

Die vom AKC anerkannte Fellfarbe für den Belgischen Schäferhund ist schwarz. Sie dürfen einen sehr kleinen weißen Fleck an der Schnauze, der Vorbrust und zwischen den Pfotenballen haben. Das dichte Unterfell und das lange, gerade und schwere Deckhaar müssen täglich gepflegt werden, um Verfilzungen und Matten zu vermeiden. Sie haaren regelmäßig, haben aber zweimal im Jahr eine starke Fellwechselperiode.

 

Belgischer Schäferhund: Malinois, Groenendael, Tervueren, Laekenois
Preis: € 19,90 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Malinois Erziehung: Alles, was Sie über die Ernährung, Erziehung und den Charakter von Malinois wissen müssen
Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Beachte: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am  1. Dezember 2021 um 03:12 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bilder werden durch die Amazon Product Advertising API angezeigt.

 

Das sind die Eigenschaften des Belgischen Schäferhundes

Der energische und beschützende Belgische Schäferhund ist seiner Familie gegenüber loyal und eignet sich hervorragend als Wachhund. Während zwei der anderen belgischen Schäferhunde immer noch eher als Arbeitshunde eingesetzt werden, gilt der Belgische Groenendael als Familien- und Wachhund. Sie brauchen viel Zeit und Platz zum Toben und Laufen, deshalb passen sie am besten zu aktiven Familien, die einen großen Garten oder regelmäßigen Zugang zu einem Park oder Bauernhof haben. Sie brauchen eine frühe Sozialisierung mit anderen Hunden, Kindern und Haustieren. Einige belgische Schäferhunde sind dafür bekannt, aggressiv zu sein. Du solltest also mit dem Züchter über Aggressionen in ihrer Abstammung sprechen. Sie sind relativ leicht zu erziehen, aber ein frühes Training wird empfohlen.

Der Belgische Schäferhundl stammt ursprünglich aus Belgien und wurde von einem Züchter in Groenendael, Belgien, entwickelt. Sie werden traditionell als Arbeitshunde eingesetzt und waren im Ersten und Zweiten Weltkrieg unter anderem als Polizeihunde, Rinder- und Schafhirten sowie als Such- und Rettungshunde und Nachrichtenüberbringer tätig.

Der Belgische Schäferhund ist ein familienfreundlicher, treuer und anhänglicher Hund, der gerne in Gesellschaft spielt und sich ausruht. Sie sind definitiv nichts für Familien, die einen ruhigen Schoßhund suchen. Aber wenn du einen intelligenten, energiegeladenen Hund suchst, der sich gerne bewegt und spielt, dann wird dich der Belgische Groenendael in keiner Weise enttäuschen.

Vorheriger

Die TOP 5 der Vogelbäder für Wildvögel

(K)ein Hund zu Weihnachten

Nächster

Schreibe einen Kommentar