Kurgo Surf n‘ Turf Hundeschwimmweste – Testbericht

| | ,

Die Kurgo Surf n‘ Turf Hundeschwimmweste mag wie eine essbare Snackjacke für deinen Hund klingen, aber in Wirklichkeit ist sie eine Schwimmhilfe mit zwei Ausziehgriffen, die gleichzeitig als wärmende Jacke für deinen Hund dient.

Absolut erstaunlich. Sie hat ein aerodynamisches, ergonomisches Design und ist feuerrot mit einer reflektierenden Zierleiste. Kein Hund von dir wird jemals ungesehen bleiben, egal ob bei Tag oder Nacht. Der rote Stoff ist an sonnigen und bewölkten Tagen gut sichtbar und sogar im Wasser, wenn dein Hund teilweise untergetaucht ist. Und das sogar, wenn du deine Sonnenbrille auf hast. Der reflektierende Besatz macht deinen Hund nachts am Strand oder im Landesinneren gut sichtbar.

 

Beachte: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am  24. Januar 2022 um 03:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bilder werden durch die Amazon Product Advertising API angezeigt.

 

Die Vorteile der Kurgo Surf n‘ Turf

Die Kurgo Jacke ist eine formschlüssige, einteilige, robuste, wasserabweisende Polyester-Rettungsweste für Hunde jeder Form, jedes Gewichts und jeder Größe. Die Jacke gibt es in den Größen extra klein bis extra groß. Sie ist preiswert und es gibt immer wieder Rabatte und Gutscheincodes zu finden. Für deinen besten Freund ist der Preis kein Thema, wenn es um Sicherheit und Komfort geht. Wie sieht es also mit Funktion, Haltbarkeit und Stil aus?

Die Kurgo Surf n‘ Turf Hundeschwimmweste ist für zwei Zwecke konzipiert. Der erste ist die einfache Rettung oder das Herausziehen deines Hundes aus gefährlichen Gewässern oder Situationen. Zu diesem Zweck hat die Jacke zwei Griffe am Rücken. Der zweite Zweck ist, deinen Hund bei kälterem Wetter zu wärmen. Das tut die Jacke durch ihre geschlossenzellige Schaumisolierung.

Wie kann eine Jacke beide Funktionen, Schwimmen und Wärmen, erfüllen?

Die Kurgo Schwimmweste hat eine herausnehmbare Schaumstoffschicht, die so genannte Auftriebsschicht. Diese Schicht fördert den Auftrieb im Wasser und speichert die Körperwärme in der Kälte. Das Design der Jacke ist auch insofern einzigartig, als dass alle Stoffschichten die lebenswichtigen Bereiche des Körpers deines Hundes bedecken. Dies ist ein zusätzliches Feature, um deinem Begleiter Wärme zu bieten.

 

Kann sich mein Hund ausreichend mit der Schwimmweste bewegen?

Die Jacke ist auch für die Bewegungsfreiheit deines Hundes konzipiert, während sie die Ermüdung und das Unbehagen deines Hundes reduziert. Die Kurgo Surf n‘ Turf Hundeschwimmweste ermöglicht die volle Ausdehnung der Vorder- und Hinterbeine deines Hundes und schränkt ihn nicht in seiner vollen Bewegungsfreiheit ein, während er im Wasser schwimmt oder an Land läuft. Diese ergonomische Eigenschaft trägt zum stromlinienförmigen, aerodynamischen Design bei. Dies ist eine teuer aussehende Couture-Rettungsweste für Hunde. In der Kälte wird dein Hund nicht nur modisch, sondern auch warm sein.

 

Wie sicher ist die Kurgo Surf n‘ Turf Hundeschwimmweste?

Die Jacke kommt außerdem mit zwei Metall-D-Ringen für mehrere Leinenverbindungen. Bei starker Strömung hast du dann die Möglichkeit, zwei Verbindungen für zusätzliche Sicherheit und Kontrolle zu nutzen. Die Verbindungen sind eine auf dem dorsalen Schulterbereich und eine auf dem Brustbereich unter dem Hals platziert. Keiner der beiden Leinenringe behindert die Bewegung des Hundes im Wasser, wenn es so wichtig ist, dass der Hund sich nach Belieben bewegen kann, um zu schwimmen.

 

Wie ist es um die Qualität bestellt?

Die Kurgo Surf n‘ Turf Hundeschwimmweste ist aufgrund ihrer schweren, wasserdichten Polyesterhülle und der starken Nähte sehr langlebig. Sie ist maschinenwaschbar und fleckenunempfindlich. Es ist ein robustes Material, das die jahrelange Abnutzung durch deinen aktiven Hund aushält, und es ist ein Material, das die verschiedenen Wetterbedingungen und Feuchtigkeitsgrade, denen es ausgesetzt sein wird, überleben wird.

Auftrieb und Wärme für dich, unsere vierbeinigen Freunde.

 

Kurgo Surf N Turf Hundeschwimmweste, Reißfestes Material, Mit Reflektoren und 2 Griffen ausgestattet, Größe S, Rot
Kurgo Surf N Turf Hundeschwimmweste, Reißfestes Material, Mit Reflektoren und 2 Griffen ausgestattet, Größe S, Rot*
von Kurgo
  • DOPPELT GEMOPPELT: Die Zwei-Jahreszeiten-Jacke kann als Schwimmweste verwendet werden, wenn Sie mit Ihrem Hund in Kontakt mit Wasser kommen, oder als Regenmantel, indem Sie den Schwimmmantel abziehen
  • ZWEI KREUZGRIFFE: Zur besseren Kontrolle können Sie Ihren Hund bei Bedarf schnell aus dem Wasser ziehen. Robust, aus reißfestem Material, beständig gegen jede Prüfung
  • REFLEXSTREIFEN: Leuchtend gefärbt, um von weitem sichtbar zu sein. Mit einem Reflexstreifen, der nachts sichtbar ist, ausgestattet mit zwei Metallringen zur Befestigung der Leine und 1 Flaschenöffner
  • GRÖSSE & PASSFORM: Größe S passt Hunden mit 46-63 cm Körperumfang und 31-58 cm Halsumfang; siehe die Kurgo Größentabelle für alle Größenangaben
  • LEBENSLANGE GARANTIE: Kurgo bietet Ihnen zu diesem Produkt eine unkomplizierte, lebenslange Garantie gegen jegliche Herstellerdefekte, sofern es neu und bei autorisierten Händlern gekauft wird.
Unverb. Preisempf.: € 72,35 Du sparst: € 7,39  Preis: € 64,96 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Beachte: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am  24. Januar 2022 um 03:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bilder werden durch die Amazon Product Advertising API angezeigt.

 

Warum du eine Schwimmweste für deinen Hund nutzen solltest

Hundeschwimmwesten bieten einen wertvollen Seelenfrieden für alle Hundeliebhaber. Auch wenn viele Leute sagen: „Warum sollte ein Hund eine Schwimmweste brauchen, kann er nicht schwimmen?“.  Es gibt Situationen, in denen eine Hundeschwimmweste eine Notwendigkeit ist, es kann sogar eine Frage von Leben oder Tod für dein Tier sein.

Wenn du hier bist, kennst du bereits die Risiken, die damit verbunden sind, deinen Hund im Wasser zu haben. Selbst wenn er von Natur aus schwimmen kann, was ist, wenn er sich verletzt hat und nicht mehr in der Lage ist, sich in Sicherheit zu bringen? Oder sie sind einfach zu weit vom Ufer entfernt, um es sicher zu erreichen. Vielleicht ist es so einfach wie eine leuchtend farbige Schwimmweste an deinem Hund, die dir hilft, ihn in der Nacht zu finden, die einen großen Unterschied machen kann.

 

Familienausflug mit dem Hund zum Baden?

Welche Familie liebt es nicht, ihren pelzigen Freund auf ein Abenteuer am See oder Fluss mitzunehmen? Hunde aller Formen und Größen können sich in den Stromschnellen eines lokalen Flusses oder in den Wellen am Strand austoben. Aber wie sicher sind Hunde im offenen Wasser? Nimmt deine Familie das Haustier mit auf ein Boot? Es ist ein nationales Gesetz, dass für jede Seele an Bord eines Seeschiffes eine Schwimmweste vorhanden sein muss. Unabhängig davon, wie du über Tiere und Seelen denkst, haben sie ein Leben und das ist genauso wertvoll wie das eines Menschen.

Hunde sind domestizierte Tiere. Vom mächtigen Wolf abstammend, haben Haushunde immer noch einige ihrer wilden Züge. Vielleicht ist eine ihrer größten Eigenschaften das Hundepaddeln. Hunde sind natürliche Schwimmer. Von großen, rauen Retrievern bis hin zu den kleinen, spielzeugartigen Chihuahuas können Hunde auf der ganzen Welt fast so schnell schwimmen, wie sie laufen können.

 

Wann braucht mein Hund eine Schwimmweste?

Warum also brauchen unsere hündischen Gefährten Schwimmwesten? Aus demselben Grund, aus dem jeder Mensch, der schon hundertmal auf einem Schiff war, eine braucht: nur für den Fall der Fälle. Alles kann passieren, und natürlich kann es ein Unfall sein. Aber die Chancen deines Hundes, einen Unfall im Wasser zu überleben, steigen um fast fünfhundert Prozent, wenn du ihn mit einer Hundeschwimmweste ausstattest. Hundeschwimmwesten werden von Tierhändlern im ganzen Land angeboten, darunter PetCo, PetSmart und sogar die Spezialmarke Ruffwear. Diese spezialisierten Hundeschwimmwesten sind genau wie die Rettungswesten für Menschen gemacht. Sie passen um den Oberkörper, die Vorderbeine und den Hals des Hundes und sorgen für Auftrieb im Wasser.

Viele Hunde begleiten ihre Menschen auf großen Outdoor-Ausflügen. Wanderer, Biker und sogar Rafter lassen ihre pelzigen Freunde neben sich herlaufen. Professionelle Outdoormänner wissen, dass sie vorbereitet sein müssen. Überleben ist der Schlüssel. Jede Vorsichtsmaßnahme, die man treffen kann, sollte man auch treffen. Dazu gehört auch, dass du deinen vierbeinigen Abenteurer mit einer Schwimmweste ausstattest. Selbst für den gelegentlichen Familienausflug in den Park sollte eine Hundeschwimmweste zum Inventar gehören. Kleinere Hunde mögen das Wasser genauso genießen wie ihre größeren Brüder und Schwestern, aber sie sind einem größeren Risiko ausgesetzt. Kleine Hunde können im Wasser unbemerkt bleiben und schnell auf dem Meer oder flussabwärts landen.

 

Was kann ohne Schwimmweste passieren?

Im Wasser kann alles Mögliche passieren. Der Hund kann sich verletzen oder bei starkem Wellengang weggeschwemmt werden. Wenn ein Hund nicht mit einer Schwimmweste ausgestattet ist, dann gibt es kaum eine Chance, dass das arme Ding überlebt, vor allem, wenn er während eines solch unglücklichen Ereignisses das Bewusstsein verliert. Hunde sind keine Superhelden. Die Müdigkeit wird sie irgendwann erreichen. Viele Hunde werden sich an ihre Schwimmweste gewöhnen und sich mit ihr im Wasser entspannen. Zusätzlich zum Sicherheitsnetz im Falle eines Unfalls, sind Hundeschwimmwesten leuchtend bunt. Wenn dein Hundekumpel sich verirrt hat, werden die leuchtenden Farben seiner Schwimmweste helfen, ihn später zu finden.

Hunde sind abhängige Lebewesen. Sie sind darauf angewiesen, dass ihre Menschen ihnen die Sicherheit und den Komfort bieten, den sie brauchen, um sich mit ihrer wunderbaren Familie zu vergnügen. Tiere können sich nicht immer selbst schützen. Wenn du das nächste Mal mit deinem besten Freund die freie Natur genießen willst, zeige ihm, dass du dich wirklich um sein Wohlergehen sorgst. Investiere in eine Hundeschwimmweste!

 

Hunde und Gefahren im Wasser

Genau wie für Menschen ist Schwimmen auch für Hunde eine tolle Form der Bewegung. Es baut Stress ab, kühlt Hunde in der Sommerhitze ab und macht einfach Spaß. Egal, welche Art von Wasseraktivität du und dein Hund genießen, es gibt einige Sicherheitsvorkehrungen, die du beachten solltest. Die Nummer eins ist, sicherzustellen, dass dein Hund schwimmen kann. Entgegen der landläufigen Meinung können nicht alle Hunde schwimmen. Selbst die Hunde, die schwimmen können, können ermüden, sich verkrampfen oder eine Unterkühlung erleiden. Einige Gefahren liegen eher darin, wo der Hund schwimmt. Vor einigen Jahren starben einige Hunde im Norden der USA, weil sie in Teichen und Seen schwammen, die Blaualgen enthielten.

Insgesamt sind Teiche und Seen großartige Orte für Hunde zum Schwimmen, da sie nicht mit den Gezeiten oder Strömungen kämpfen müssen. Aber es gibt einige Gefahren, auf die man achten sollte. Unterirdische Hindernisse wie von Menschen weggeworfener Müll (alte Geräte, etc.) oder verrottende Bäume unter der Wasseroberfläche können ein schwimmendes Tier einschließen. Eine weitere Gefahr, der man sich bewusst sein sollte. Seen und Teiche in Wohngebieten, Parks und Golfplätzen können Chemikalien enthalten, um Algen abzuwehren und einige dieser Chemikalien können Hautprobleme, neurologische Probleme und Leberschäden bei deinem Hund verursachen.

Seen und Teiche in Wohngebieten können auch andere Chemikalien wie Herbizide, Pestizide und Düngemittel enthalten. Offensichtlich sind diese für deinen Hund gefährlich, wenn er darin schwimmt und sie einnimmt. Gewässer, auf denen viele Motorboote fahren, können eine hohe Konzentration von Motoröl und Benzin enthalten.

 

Warum sollte ich eine Hundeschwimmweste nutzen?

Das Tragen einer Hundeschwimmweste an deinem Hund hilft dir beim Bootfahren oder auf dem Steg. Wenn dein Hund ins Wasser fällt, kannst du ihn mit den Griffen an der Schwimmweste leicht aus dem Wasser holen. Nimm frisches Wasser mit, damit dein Hund trinken kann, wenn du Ausflüge am Wasser unternimmst. Lass deinen Hund nicht das Wasser aus dem See oder Teich trinken.

 

Das solltest du in der Nähe eines Pools beachten

Wenn du an einem Pool bist, vergewissere dich, dass er Stufen hat und zeige sie deinem Hund, damit er leicht in den Pool hinein- und herauskommt. Lasse deinen Hund nicht allein in der Nähe von Gewässern. Beaufsichtige deinen Hund immer, auch wenn er eine Hundeschwimmweste trägt. Halte deinen Pool in deinem eigenen Garten abgedeckt, wenn du ihn nicht benutzt. Achte darauf, dass das Chlor im Pool nicht die Augen und die Haut deines Hundes belastet.

Halte deinen Hund davon ab, das gechlorte Poolwasser zu trinken. Der Chlorgehalt ist höher als bei Leitungswasser.

Spritze deinen Hund nach dem Schwimmen im Pool ab.

 

Das solltest du am Meer beachten

Wenn du deinen Hund mit ans Meer nimmst, stelle sicher, dass er eine Schwimmhilfe (Schwimmweste) trägt und behalte ihn im Auge. Der Sog und die Strömungen können dein Haustier sehr schnell mitreißen. Erlaube deinem Hund nicht, sehr weit in den Ozean hinauszugehen. Wenn du einen Ball oder Stock für ihn wirfst, versuche ihn in sehr flachem Wasser zu werfen.

Halte die Augen nach Quallen offen.

Wenn dein Hund rote, juckende Beulen auf seiner Haut bekommt, könnte er von Seeläusen gebissen worden sein. Wie bei anderen Gewässern auch, solltest du deinen Hund das Meerwasser nicht trinken lassen. Bringe frisches Wasser für ihn mit.

Lass deinen Hund im Wasser nicht zu müde werden. Vor allem bei Welpen oder älteren Hunden, die leicht ermüden.

Nach dem Schwimmen im Meer, spritze deinen Hund ab, um das Salz von ihm zu entfernen. Salz kann die Haut reizen. Reinige auch seine Ohren nach dem Schwimmen und achte darauf, dass sie trocken sind, um das Risiko einer bakteriellen Ohrentzündung zu verringern. Es mag so aussehen, als gäbe es so viele Abschreckungen und Dinge, auf die man achten muss, wenn man seinen Hund schwimmen lässt, dass es die Mühe einfach nicht wert ist. Wenn du einen Hund hast, der Wasser liebt, kaufe ein Kinderbecken für den Garten und lass ihn darin spielen. Manche Hunde spielen auch gerne in Sprinklern. Aber wenn du deinen Hund in die Nähe von größeren Gewässern lässt, solltest du die oben genannten Vorsichtsmaßnahmen beachten und deinen Hund immer eine Schwimmweste tragen lassen. Schwimmwesten für Hunde können das Leben deines Hundes retten.

 

So kannst du deinem Hund das Schwimmen beibringen

Hunde machen viele Dinge aus Instinkt. Bellen, betteln, schnüffeln – all das scheint etwas zu sein, was Hunde ganz natürlich tun. Die meisten Menschen denken, dass Schwimmen auch eines dieser Dinge ist, die Hunde ganz natürlich tun. Hey, warum sollten wir einen Schwimmzug „Doggy Paddle“ nennen?

Aber leider ist Schwimmen nicht für alle Hunde natürlich. Einige Rassen können überhaupt nicht schwimmen oder wenn sie es tun, fällt es ihnen sehr schwer. Zu diesen Rassen gehören Dackel, Corgis, Windhunde, Basset Hounds, Bulldoggen, Möpse, Boston Terrier und Scottish Terrier. Es gibt einige Rassen, die natürliche Schwimmer sind. Dazu gehören die meisten Spaniels, Pudel, Setter, Retriever, Akitas, Kerry Blue Terrier und Ungarische Pulis.

Sollte dir der Artikel helfen, so würden wir uns sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst!

Einige Hunde können schwimmen, wie z.B. Chihuahuas und Malteser, aber da sie anfällig für gesundheitliche Probleme wie Unterkühlung, Arthritis, etc. sind, solltest du vorsichtig sein, wenn du sie ins Wasser lässt. Du kannst Hunden, die nicht von Natur aus schwimmen können, das Schwimmen beibringen. Viele der gleichen Dinge, die du tust, wenn du Kindern das Schwimmen beibringst, sind auch die gleichen Dinge, die du tust, wenn du Hunden das Schwimmen beibringst.

 

Regel Nummer 1: Lass einen Hund niemals unbeaufsichtigt im Wasser. Versuche, sie in einen ruhigen Bereich zu bringen, wo sie nicht abgelenkt oder verängstigt werden.

 

  • Du willst, dass dein Hund ruhig und konzentriert ist. Halte deine Stimme positiv.
  • Wirf deinen Hund nicht ins Wasser und versuche nicht, ihn hinein zu zwingen. Locke deinen Hund stattdessen mit einem Leckerli (wenn er futtermotiviert ist) oder einem Spielzeug (wenn er spielzeugorientiert ist) ins Wasser.
  • Wenn dein Hund nicht ins Wasser gehen will, setze dich mit ihm an den Rand des Beckens oder besser noch auf eine der Stufen, die ins Becken führen, und versuche, seine Pfoten ins Wasser zu stecken. Wenn er es zulässt, gib ihm ein Lob und ein Leckerli. Indem du dich auf die Stufen setzt, zeigst du deinem Hund auch, wie er aus dem Pool herauskommt.
  • Sobald dein Hund im Pool ist, halte ihn sanft unter seiner Taille (auch wenn er schwer ist, wird er sich im Wasser viel leichter fühlen) und lass ihn paddeln. Irgendwann wird er sich wohl genug fühlen, um dies selbst zu tun, ohne dass du ihn hältst. Für zusätzlichen Schutz gibt es Schwimmwesten für Hunde auf dem Markt, die deinen Hund sicher im Wasser halten.

 

Beachte: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am  24. Januar 2022 um 03:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bilder werden durch die Amazon Product Advertising API angezeigt.
Vorheriger

Wasserspielzeug für den Hund ist nicht nur zum Spielen da

Ratgeber rund um das Sommerekzem beim Pferd

Nächster

Schreibe einen Kommentar